IVAM InSide

If you can dream it you can do it!? Ok let's check!

Traditionally, we leave our office once or twice a year to conduct a strategic meeting in a constructive atmosphere. The goal is always to discuss with each other across all divisions and unaffected from the current daily business. On days like this, even our trade fair manager sometimes manages to leave her mail unanswered for a day. This year we practiced the Disney method and experienced an ArtNight.
IVAM InSide

Vom Employee Buyout zur Business Excellence

Allresist ist mittlerweile ein weltweit anerkannter und unabhängiger Resisthersteller. Die Naturwissenschaftler Brigitte und Matthias Schirmer gründeten das Unternehmen 1992 im Zuge des Umbruchs Deutschlands; beide waren damals noch mit keinerlei Kenntnissen in Management oder Betriebswirtschaft ausgerüstet. Wie konnte es ihnen dennoch gelingen, einen Betrieb aufzubauen und zu einem sozial und ökologisch ausgewogenen, wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmen zu entwickeln?
Innovation/Technology

In search of the next MEMS killer application: Will AI do the job?

In Germany there is a famous fairy tale about the “Heinzelmännchen of Cologne”. These house-gnomes worked at night and all the dull work was done next morning. We get a similar promise with artificial intelligence (AI). Forget about time-consuming search for new customers on the web. Let the AI do the job overnight, just collect the results and your business is running.
IVAM InSide

4 Fragen an Dr. Lutz Aschke, IVAM-Vorstandsvorsitzender

Im IVAM-Blog möchten wir Ihnen die Vorstandsmitglieder näher vorstellen. Aus diesem Grund haben wir in kurzen Interviews über Schlüsseltechnologien, Technologietrends und die Relevanz von Netzwerken gesprochen. Dr. Lutz Aschke, Geschäftsführer von TRUMPF Photonic Components ist seit 2007 IVAM-Vorstandsmitglied, seit 2015 Vorsitzender. In seine Vorstandstätigkeit bringt er insbesondere sein Know-how der Optik, Photonik und Lasertechnologie ein.
International Business

Healthcare in China: Looking forward to another interesting trip

Next week, the China International Medical Equipment Fair (CMEF) in Shanghai is going to open its gates. We will be on-site, for the first time with a joint booth for international high-tech suppliers. Last year, I was there as a visitor and got an interesting insight into the Chinese health sector as part of a delegation trip.
Innovation/Technology

Künstliche Intelligenz wird zur Schlüsseltechnologie des digitalen Wandels

Der US-Marktforscher Gartner untersucht jedes Jahr neu aufkommende Technologien und ordnet sie auf einem sogenannten "Hype Cycle" ein. Künstliche Intelligenz (KI) oder AI (Artificial Intelligence) wird sich zu einem Massenphänomen entwickeln und zählt zu den wichtigsten Massentrends. KI-Anwendungen können zur Lösung von wichtigen gesellschaftlichen Herausforderungen beitragen: Im Energiesektor, im Mobilitätssektor, in der industriellen Fertigung oder in der medizinischen Diagnostik.
IVAM InSide

4 Fragen an IVAM-Vorstandsmitglied Matthias Lorenz

An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit geben, die Vorstandsmitglieder besser kennenzulernen. Aus diesem Grund haben wir ihnen 4 Fragen zu Schlüsseltechnologien, Technologietrends und der Relevanz von Netzwerken gestellt. Matthias Lorenz von der Berliner AEMtec GmbH ist seit März 2014 Mitglied des IVAM-Vorstandes. Zu seinen Schwerpunkten innerhalb der Vorstandstätigkeit zählen die Mikrosystemtechnik und der Medizintechnikmarkt in Europa und Nordamerika.
Society

Erfolgreiches Personalmarketing mit kleinen Ressourcen: Erfolgskampagne der FRT GmbH

Bauchschmerzen schon sonntags, wenn ich an die Arbeit am nächsten Tag denke, ständiges "Auf-die-Uhr-schauen", um zu hoffen, dass mehr Zeit vergangen ist, oder den Kollegen möglichst aus dem Weg gehen, um unangenehme Gespräche zu vermeiden: Das ist meine ganz persönliche Horrorvorstellung von einer Arbeitsstelle. Bei FRT ist es definitiv anders!
International Business

Brexit - Austritt ohne Plan!?

Mal ganz ehrlich: Dass es so katastrophal wird, hatten wir doch alle nicht erwartet? Den größten Schaden richtet ja nicht der Brexit selbst an, sondern die Unsicherheit darüber, was eigentlich in den nächsten Wochen geschehen soll. Die politischen Akteure sind unfähig, einen Konsens zu erzielen. Das schadet der britischen und europäischen Industrie. Aber vielleicht noch schlimmer: Es schadet den demokratischen Institutionen - nicht nur im Vereinigten Königreich.
Society

Fridays for Future - Ich habe wieder Hoffnung für unsere Welt!

Seit Monaten demonstrieren jeden Freitag viele junge Menschen für Klimaschutz und den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Sie boykottieren einmal in der Woche ihren regulären Unterricht, um an Demonstrationen teilzunehmen. Dort äußern sie ihren Unmut darüber, dass die notwendigen Maßnahmen zum Schutz unserer Umwelt nicht angegangen werden. Sie haben jedes Recht dazu!