International Iberian Nanotechnology Laboratory

Das International Iberian Nanotechnology Laboratory (INL) mit Sitz in Braga (Nordportugal) wurde von den Regierungen von Portugal und Spanien gegründet, um zu erforschen, wie Nanotechnologie zum Nutzen der Gesellschaft eingesetzt werden kann.

Das INL-Forschungsprogramm umfasst vier strategische Anwendungsfelder der Nanowissenschaft und Nanotechnologie: Lebensmittel- und Umweltüberwachung, IKT, erneuerbare Energie und Gesundheit.

MISSION

Das INL führt interdisziplinäre Spitzenforschung durch, um Nanotechnologie zum Nutzen der Gesellschaft einzusetzen.

VISION

Das INL will zum weltweiten Zentrum für Nanotechnologie werden, um die großen Herausforderungen der Gesellschaft anzugehen.

Produkte

Die INL-Nutzereinrichtungen (Mikro- und Nanofabrikation, Advanced Electron Microscopy, Bildgebung und Spektroskopie sowie die Flaggschiffe Nanophotonik und Bioimaging) ermöglichen nicht nur den flexiblen Zugriff auf Infrastruktur und Systeme, sondern auch auf Mikrosystemtechnik- und Nanotechnologieexperten und ihr Wissen. Der Zugriff ist sowohl für interne als auch externe Benutzer möglich. Die Einrichtungen unterstützen Nutzer mit Reinraumprozessen entlang der kompletten Forschungs- und Entwicklungskette (Bauteilmodellierung und -design, Prozessintegration und -herstellung, Verpackung und Test) sowie mit neuesten Mikroskopie-, spektroskopischen, bildgebenden und photonischen Technologien. Die umfangreiche Palette von Technologien unter einem Dach ermöglicht die kostengünstige Integration verschiedener Technologien und Rapid-Prototyping-Verfahren und ebnet den Weg für Methoden und Geräte, die wesentlich leistungsfähiger sind als verfügbare Einzeltechnologien.

Dienstleistungen

INL verfolgt einen multidisziplinären Ansatz mit dem I3-Modell, das die Zusammenarbeit und das Engagement von Beteiligten bei der Gewinnung neuer Ideen, die zu Innovationen werden können, fördert. Dieser Ansatz beinhaltet eine effektive Form der Zusammenarbeit und gemeinsamen Gestaltung mehrerer Organisationen und fördert die Einbindung von Akteuren in den Entwicklungsprozess, die gemeinsam wertvolle Ergebnisse zum Nutzen aller und zum Wohl der Gesellschaft schaffen.