Ihre Ansprechpartnerin
Inga Goltermann
Membership Relations Manager (ppa.)
+49 (0) 231 9742 7090
go@ivam.de
Tweets

Marketingpreis

Der IVAM-Marketingpreis
 
Der IVAM­-Marketingpreis wird für herausragende Leistungen von Unternehmen im Bereich Marketing verliehen. Das Thema Technologiemarketing hat bei IVAM eine lange Tradition. Für mittelständische Unternehmen geht es darum, sich im Markt bemerkbar zu machen und „sichtbar“ zu werden. Die Produkte sind oft sehr technisch und Unkundigen schwer zu vermitteln. Kunden wollen Lösungen, keine Technologie. Wer hier gute Ideen, Konzepte und Aktivitäten auf den Weg bringt, ist Kandidat für den IVAM-­Marketing­preis.
 
Gerade für technisch orientierte Mittelständler wird das Thema Marketing immer wichtiger. Immer mehr Wettbewerber treten international auf den Plan und es reicht immer öfter nicht mehr, sich nur über technische Spezifikationen vom Wettbewerber zu differenzieren.
 
Kleine und mittelständische Unternehmen haben nicht die Ressourcen, die Konzerne ausgeben können, um mal eben eine Kampagne loszutreten. Der IVAM-­Marketingpreis berücksichtigt nicht zuletzt auch, dass kleine Unternehmen mit schmalem Budget diesen Planeten erobern wollen. Dass das geht, sehen Sie an den letztjährigen Gewinnern!
 
Die Jury und Ihre Kriterien
 
Eine Jury bestehend aus Marketing- und Mikrotechnikexperten wählt den/die Preisträger/in entsprechend der besten realisierten Idee aus. Kriterien sind hierbei der strategische Ansatz, der zielgruppenspezifische Ansatz  sowie der Gehalt an Kreativität, Innovation & Originalität. Als Gewinn ist eine einjährige kostenfreie Mitgliedschaft im IVAM Fachverband für Mikrotechnik ausgelobt.
 
Ihre Bewerbung
 
Zunächst ist es nur erforderlich, sich mit einer aussagekräftigen E-Mail an marketingpreis@ivam.de zu bewerben oder einen Vorschlag einzureichen. Das Anfügen von Dokumenten in digitaler Form, wie z.B. Filmen, selbstablaufenden Powerpoint-Präsentationen, Fotos, Flyern, Internetscreenshots, Anzeigen, die eine Beurteilung der Marketingmaßnahme ermöglichen, ist notwendig und kann auch auf einem Speichermedium via Post erfolgen. Bei Bedarf werden später weitere Unterlagen mit näheren Informationen durch IVAM angefordert.
 
Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen!



Die Gewinner der letzen Jahre




Die Polytec GmbH aus Waldbronn ist am 25. März 2014 mit dem sechsten IVAM-Marketingpreis ausgezeichnet worden. Polytec ist Hersteller von Laservibrometer-Messgeräten zur berührungslosen Schwingungs- messung und bietet eine breite Produktpalette, die auch Lösungen speziell für Mikrostrukturanwendungen beinhaltet. Gegenstand der Bewerbung war eine Plakatkampagne, die Anwendungsfelder und Applikationen der Polytec-Geräte mit Hilfe nicht-technischer Bildsprache darstellt.




Die attocube systems ag aus München ist am 8. April 2013 mit dem fünften IVAM-Marketingpreis ausgezeichnet worden. attocube systems bietet hochpräzise Nanopositionierer und darauf aufbauend einfach zu bedienende Rastersondenmikroskope und Probestations. Gegenstand der Bewerbung war eine ganzheitliche Marketingkampagne rund um die Produktlinie attoDRY LAB, inklusive eines Slogans („Cool down. Measure. Publish“), eines Designkonzepts mit Logoentwicklung und der effizienten Durchführung der Kampagne mittels unterschiedlicher Marketinginstrumente, wie z.B. thematisch angelehnter Messeauftritte im Corporate Design der Kampagne sowie Social Media-Kommunikationsmaßnahmen.





Die Häcker Automation GmbH aus Schwarzhausen ist am 27. März 2012 mit dem vierten IVAM-Marketingpreis ausgezeichnet worden. Die Firma hatte sich mit einem ganzheitlichen Marketingkonzept zur Messe productronica beworben. Der Messeauftritt zur productronica 2011 wurde für die Markteinführung von 10 neuen Produktentwicklungen konzipiert. Das Konzept umfasste dabei die Kommunikation über Social-Media-Kanäle wie z.B. Facebook, Xing und Twitter, ein Show- und Netzwerkkonzept sowie Imagevideos und -broschüren.





Der Elektronikdienstleister alpha-board aus Berlin ist 2011 mit dem dritten IVAM-Marketingpreis ausgezeichnet worden. Die Firma, welche bereits im Jahr 2009 mit dem IVAM-Marketingpreis ausgezeichnet worden war, hatte sich 2011 mit ihrem Messekonzept „Messe und Mini“ beworben. Marketing Projektmanagerin Natalia Bahancova von alpha-board nahm den Preis entgegen.





Im Jahr 2010 erhielt das Unternehmen ACEOS GmbH den begehrten Preis für seinen Aufbau der Marke "aerolution" from the scratch. Prof.Klaus Meerholz (links) überreicht Gunnar Jung (rechts) den IVAM-Marketingpreis 2010.





Den ersten IVAM-Marketingpreis erhielt 2009 die Firma alpha-board gmbh. Geschäftsführer Gregor Groß nahm den Preis von Jury-Mitglied Dr. Thomas Fries entgegen. Ausgezeichnet wurde die aufgrund ihres spielerischen Ansatzes besonders massentaugliche und zugleich auffällige Marketingidee von alpha-board: Mithilfe von Legosteinen erklärte die Berliner Firma das Thema Radio Frequency Identification (RFID) dem Publikum der Medizintechnikzuliefermesse COMPAMED 2008 in Düsseldorf.