Dr. Thomas R. Dietrich

Chief Executive Officer, IVAM Microtechnology Network

Posts by Dr. Thomas R. Dietrich

Innovation/Technology

Fight against Coronavirus: Recording of the live stream of the virtual COMPAMED

The Corona crisis has turned the world upside down and shown us once again how dependent we are on key technologies such as microtechnology and nanotechnology. These technologies support the fight against Corona, for example, in the field of rapid diagnostics, in the low-cost production of miniaturized components for urgently needed medical devices and in the development of vaccines.
Innovation/Technology

Printed Diagnostics and 3D Printing: Recording of the live stream of the virtual COMPAMED

Individual patient care is becoming increasingly important. On the one hand, this saves valuable resources, for example in terms of medication and diagnostic tools, and on the other hand helps to provide targeted medical treatment for patients' ailments.
International Business

Mit diesen 6 Tipps wird das virtuelle Meeting zum Erfolg!

Es ist fester Bestandteil der "neuen Normalität" geworden: Das virtuelle Meeting ist - dank Coronakrise - aus unseren Terminplänen nicht mehr wegzudenken. An manchen Tagen reiht sich Videokonferenz an Videokonferenz. Geht es Ihnen auch so? Damit die Meetings nicht zu nervenaufreibenden Zeitfressern werden, ist es sinnvoll, sie gut vorzubereiten und ein paar Dinge grundlegend zu organisieren.
Innovation/Technology

IVAM members vs. CORONA

Microtechnology is one key enabler to get a grip of the Corona crisis: It enables medical devices to be more smart and compact and is qualified to make diagnostic methods better, more precise and much faster as before. Furthermore it opens up the possibility of transforming existing processes, components and systems at lightning speed so that completely new fields of application can be created in the fight against the virus.
Society

Herausforderung CORONA – das sollten KMU jetzt wissen!

Die Auswirkungen der Corona-Epidemie auf die deutsche Wirtschaft sind aktuell nur schwer abzuschätzen. Sicher ist jedoch, je länger die Epidemie anhält, desto stärker werden sich die Auswirkungen bei jedem einzelnen Industriebetrieb und Dienstleistungsanbieter zeigen. Ich möchte Sie an dieser Stelle gerne über aktuelle Hilfsangebote und Unterstützungsmöglichkeiten für KMU auf dem Laufenden halten.
Society

Achtung! Der Countdown zur MDR läuft!

Kennen Sie das auch? Man nimmt sich oft vor, große Projekte rechtzeitig anzugehen. Das ist auch einer meiner Lieblingsvorsätze. Für jedes neue Jahr wieder. Aber dann läuft das Jahr an und die Tagesarbeit hält uns gefangen. Die Deadline für das Projekt ist ja noch einige Zeit hin und es gibt ja viele kleine dringende Dinge, die man am besten gleich erledigt... und plötzlich ist die Deadline da und man muss alles in Hektik und unter Zeitdruck machen.
Innovation/Technology

KI in der Medizintechnik wird helfen, die Informationsflut kompetent zu verarbeiten - im Sinne des Patienten

Können Sie sich noch an die Medizintechnik der 1970er Jahre erinnern? Die Computertechnologie hat seitdem einiges möglich gemacht: In den letzten Jahrzehnten konnte die Behandlung von Krankheiten durch immer bessere technologische Lösungen für Diagnose und Therapie massiv vorangetrieben werden.
International Business

Die Welt im Spannungsfeld zwischen China und den USA? Ein Handelskrieg ist immer eine schlechte Idee!

Wir sind auf unserer kleinen Welt stark verzahnt. Wirtschaftsbeziehungen zwischen den Ländern werden immer intensiver. Lieferketten gehen über Ländergrenzen und Kontinente hinweg. Das gilt für kleine Länder, aber speziell auch für die großen Mächte. Wenn die größten Länder der Welt, sprich China und die USA, sich durch Handelsbeschränkungen bekämpfen, dann schaden sie am Ende der ganzen Welt!
International Business

China – Entwicklungsland oder Hightech-Paradies?

Viele Europäer denken immer noch, China sei das Land, in dem statt Autos – frei nach Katie Melua – „9 Million Bicycles in Beijing“ fahren, ein Land, in dem man keine Großrechenanlagen braucht, weil es genug Chinesen gibt, die die Rechenoperationen per Hand durchführen können. Produktion in China sei Handarbeit mit einfachen Maschinen, weil Arbeitskraft so billig sei. In einfachen Produktionsprozessen seien sie dem Westen überlegen; aber natürlich seien westliche Hightech-Produkte und die westliche Produktqualität dort nicht erzielbar. Was haben diese Klischees heute noch mit der Realität zu tun?
International Business

Brexit - Austritt ohne Plan!?

Mal ganz ehrlich: Dass es so katastrophal wird, hatten wir doch alle nicht erwartet? Den größten Schaden richtet ja nicht der Brexit selbst an, sondern die Unsicherheit darüber, was eigentlich in den nächsten Wochen geschehen soll. Die politischen Akteure sind unfähig, einen Konsens zu erzielen. Das schadet der britischen und europäischen Industrie. Aber vielleicht noch schlimmer: Es schadet den demokratischen Institutionen - nicht nur im Vereinigten Königreich.