01.05.2021

mIQu

01.05.2021

Die Hightech-Branche ist hochspezialisiert und stark ausdifferenziert: Insbesondere in Deutschland prägen viele kleine und mittlere Unternehmen den Charakter der Szene.   

Immer schnellere technische Entwicklungen und nicht zuletzt die Digitalisierung machen die Branche hochdynamisch. Qualifizierte Ausbildung und fortlaufende Weiterbildung der Beschäftigten ist von essentieller Bedeutung. Nur so können Unternehmen zukunfts- sowie wettbewerbsfähig bleiben und beispielsweise Abwanderungstrends auf den asiatischen Markt verhindern. Bisher gibt es aber keine Strukturen in der Mikrotechnik-Branche, die eine überbetriebliche Weiterbildung fördern.

Vor diesem Hintergrund wurde die Koordinierungsstelle (mIQu) eingerichtet, die Unternehmen aus der Mikro- und Nanotechnikbranche aus NRW (und später bundesweit) zusammenbringt, indem sie die Entwicklung von Weiterbildungsverbünden aufbaut bzw. fördert und somit die Weiterbildungsquote und -qualität in der Branche verbessert sowie die Teilnehmerzahl an Weiterbildungsmaßnahmen von Beschäftigten und Unternehmen erhöht.

Empfohlene Artikel

Empfohlene Veranstaltungen