04.10.2022

ATLANT 3D Nanosystems erhält 15 Mio. USD Investitionen, um fortschrittliche Atomlagenfertigung für die Elektronik zu ermöglichen


Quelle: ATLANT 3D Nanosystems
04.10.2022

ATLANT 3D Nanosystems (ATLANT 3D) gab den Abschluss einer Kapitalerhöhung von 15 Mio. USD bekannt. Die Runde wurde von der britischen Risikokapitalgesellschaft West HillCapital angeführt und von bestehenden Investoren, darunter einem führenden japanischen Unternehmen, unterstützt. Die Finanzierung ist die größte gemeinsame Serie-A-Runde in Dänemark außerhalb von Biowissenschaften und Software.

Die Finanzierung wird verwendet, um der Vision von ATLANT 3D einen Schritt näher zu kommen, eine netzwerkzentrierte, intelligente und fortschrittliche Fertigungsinfrastruktur zu schaffen, die auf der firmeneigenen Technologie und dem Know-how des Unternehmens basiert und in Zukunft mit anderen fortschrittlichen Technologien integriert werden soll. ATLANT 3D hat sich zum Ziel gesetzt, ein Netzwerk von fortschrittlichen Fertigungszentren - die A-Hubs - auf der ganzen Welt zu entwickeln, um ein radikales Innovationsökosystem für die Prototypenerstellung und Fertigung der nächsten Generation von Mikro- und Nanoelektronik zu ermöglichen.

Neue Wege in der Mikro- und Nanobearbeitung: Fertigung mit KI-Lösungen

ATLANT 3D ist das erste und einzige Unternehmen, das den Code für eine radikal neue Art der Mikro- und Nanobearbeitung geknackt hat. Der Nanofabricator™ von ATLANT 3D ermöglicht eine fortschrittliche Fertigung mit KI-Lösungen, die eine direkte Strukturierung auf komplexen Oberflächen, verschiedenen Trägermaterialien, glatten Wafern und Texturen mit bestehenden Strukturen oder Geräten ermöglichen. Die ATLANT 3D-Technologie verfügt über eine einzigartige Konfiguration, die eine atomar präzise Verarbeitung im Mikrobereich und in der Schwerelosigkeit ermöglicht. Sie verkürzt die Bearbeitungszeit und -kosten von Jahren und Monaten auf Tage und bietet eine noch nie dagewesene Flexibilität für Materialinnovationen, Prototyping und die Produktion von Mikro- und Nanobauteilen und ersetzt die bisherigen komplexen Prozessabläufe im Reinraum.

 Zukunft der Elektronikentwicklung

"Die bestehende prozessintensive Fertigungsmethode ist ein limitierender Faktor für die Zukunft der Elektronikentwicklung. Aufgrund der mangelnden Flexibilität ist der derzeitige mehrstufige Prozess eine Ursache für die derzeitige Krise der globalen Lieferkette, die zu einer Verknappung von elektronischen Geräten führt und hohe Innovationsbarrieren mit sich bringt. ", erläutert Dr. Maksym Plakhotnyuk, CEO und Gründer von ATLANT 3D.  "Bei ATLANT 3D haben wir eine einzigartige technologische Plattform erfunden, die das bisher Unmögliche möglich macht. Stellen Sie sich vor, dass neue fortschrittliche Materialien, Geräte und Anwendungen, die Sie heute für Ihr intelligentes Leben oder für die Industrie nutzen, Inhouse hergestellt werden können, und zwar unter Berücksichtigung von Flexibilität und Nachhaltigkeit. Der Prozess kann vollständig digital und kosteneffizient sein und bietet die Möglichkeit für schnelle Innovationen mit atomarer Präzision. Die Finanzierung wird es uns ermöglichen, die schnelle Technologie- und Produktentwicklung fortzusetzen."

"Wir sehen in ATLANT 3Ds bahnbrechender Technologie ein enormes Potenzial. Wir waren beeindruckt von der großen Vision des Unternehmens und der Art und Weise, wie die ATLANT 3D-Technologie bereit ist, die konventionelle Mikrofabrikation zu verändern", sagt Alan Richards, Partner und Mitbegründer von West Hill Capital.

Kontakt: Albina Nazari, ATLANT 3D
press@atlant3d.com

 

 

Links

IVAM Mitgliedsprofil

Empfohlene Artikel

24.07.2024

Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT  hat eine neuartige Methode zur Inline-Messung der Partikelgrößenverteilung im Mahlprozess entwickelt. Diese Methode ist besonders …

16.02.2024

ATLANT 3D, ein führender Innovator im Bereich der hochentwickelten Fertigung im atomaren Maßstab, teilt mit, dass das Unternehmen dem UN …

05.08.2022

Die Raith GmbH, ein international tätiger Hersteller von Anlagen und Lösungen für die Nanofabrikation, wurde von LRQA, einem führenden Auditor …

Empfohlene Veranstaltungen

26.02. - 28.02.2025
Entdecken Sie die Zukunft der Photonik mit IVAM
20.02.2025, 10:00 - 11:00
Informationsveranstaltung über den Verband und die Vorteile einer Mitgliedschaft
04.02. - 06.02.2025
Medical Design & Manufacturing - IVAM präsentiert Sonderbereich Micro Nanotech in Halle C