07.11.2014

IVAM-Gemeinschaftsstand „Hightech for Medical Devices“ auf der COMPAMED

07.11.2014
Die COMPAMED hat sich fest als internationaler Marktplatz für Zulieferer der medizinischen Fertigung etabliert. Die Messe, welche in Angliederung an die MEDICA in Düsseldorf stattfindet, wächst seit Jahren kontinuierlich und zeigt damit, dass die Medizintechnik weiterhin ein rasanter Wachstumsmarkt bleibt.
 
Rekordausstellerzahl auf dem IVAM-Produktmarkt
Der Gemeinschaftstand des IVAM Fachverband für Mikrotechnik, der Produktmarkt „Hightech for Medical Devices“ ist erneut in der Halle 8a zu finden und zeigt die Innovationen der Schlüsseltechnologien Mikrotechnik, Nanotechnik, Photonik und neuer Materialien. Rund 45 internationale Firmen und Forschungseinrichtungen haben sich bereits für eine Teilnahme auf dem 680m² großen Gemeinschaftsstand entschieden.
 
Medizintechnik der Zukunft
Thematisch werden auf dem Gemeinschaftsstand miniaturisierte Komponenten, funktionale Materialien und hochpräzise Verfahren gezeigt, die Medizintechnikprodukte zukünftig kostengünstiger, sicherer und zuverlässiger machen, z.B. für die Herstellung mobiler Analyse-, Therapie- und Kontrollgeräte. Darüber hinaus werden Verfahren und Produkte vorgestellt, welche ursprünglich für andere Branchen, wie z.B. die Automobilindustrie entwickelt wurden, die großes Einsatzpotenzial in der Medizintechnik besitzen. 
 
Expertentreffpunkt HIGH-TECH Forum
Das COMPAMED HIGH-TECH Forum in der Halle 8a bietet Einblicke in Forschung und Entwicklung der gezeigten Verfahren und Produkte, erläutert Technologie-Trends der Branche und liefert Informationen zu den relevanten Auslandsmärkten für Medizintechnik. In diesem Jahr wird z.B. eine USA-Session stattfinden. Weitere Themen des Forums sind Laser- und Photonikapplikationen, gedruckte Elektronik und innovative Fertigungsverfahren im Hochpräzisionsbereich.
 
Laufzeitverlängerung der COMPAMED ab 2015
Die Messe Düsseldorf hat bekannt gegeben, dass die COMPAMED ab 2015 viertägig stattfinden wird und sich somit um einen Messetag verlängert. IVAM-Geschäftsführer Dr. Thomas R. Dietrich begrüßt diese Entscheidung: „ Die Verlängerung der COMPAMED ist eine logische Konsequenz des Erfolgs der Messe in den letzten Jahren. Insbesondere wegen des steigenden internationalen Interesses kommen immer mehr Besucher. Die Aussteller haben künftig ein Drittel mehr Zeit, um Gespräche mit ihren potenziellen Kunden zu führen. Der zusätzliche Messetag wird den Synergieeffekt mit der MEDICA stärken und kann damit den Kontakt zwischen Anwendern und Herstellern der Medizintechnik fördern.“

Empfohlene Artikel

24.01.2024

Die MD&M West in Anaheim gilt als eine der wichtigsten Plattformen weltweit für die Präsentation von Innovationen für die Entwicklung …

23.01.2024

Nach der erfolgreichen ersten Weiterbildungsreihe im Herbst 2023, wird die Online-Weiterbildung "Strategien und Tools für erfolgreiches digitales Marketing: Von …

23.01.2024

Exzellenz in der Präzisionsformgebung: Accumold, ein Vorreiter in der Mikrospritzgussinnovation, präsentiert auf der SPIE Photonics West vom 27. Januar  bis …

Empfohlene Veranstaltungen

04.02. - 06.02.2025
Medical Design & Manufacturing - IVAM präsentiert Sonderbereich Micro Nanotech in Halle C
11.11. - 14.11.2024
Produktmarkt "High-tech for Medical Devices" und "COMPAMED HIGH-TECH FORUM" in Halle 8a, F29 (IVAM Lounge)
11.09. - 13.09.2024
Manufacturing Processes for Medical Technology