Der IVAM-Marketingpreis
 
Seit 2009 vergibt IVAM jährlich den IVAM-Marketingpreis, der kreative Konzepte und innovative Ideen im Bereich Technologiemarketing auszeichnet.
 
Für mittelständische Unternehmen geht es darum, sich im Markt bemerkbar zu machen und „sichtbar“ zu werden. Die Produkte sind oft sehr technisch und Unkundigen schwer zu vermitteln. Kunden wollen Lösungen, keine Technologie. Gerade für technisch orientierte Mittelständler wird das Thema Marketing immer wichtiger. Immer mehr Wettbewerber treten international auf den Plan und es reicht immer öfter nicht mehr, sich nur über technische Spezifikationen vom Wettbewerber zu differenzieren. Wer hier gute Ideen, Konzepte und Aktivitäten auf den Weg bringt, ist Kandidat für den IVAM-­Marketing­preis.
 
Kleine und mittelständische Unternehmen haben nicht die Ressourcen, die Konzerne ausgeben können, um mal eben eine Kampagne loszutreten. Der IVAM-­Marketingpreis berücksichtigt nicht zuletzt auch, dass kleine Unternehmen mit schmalem Budget diesen Planeten erobern wollen. Dass das geht, sehen Sie an den letztjährigen Gewinnern!
 
Gegenstand der Bewerbung können alle erfolgreich umgesetzten Maßnahmen und Einzelkonzepte aus allen Bereichen der Marketingkommunikation innerhalb des letzten Kalenderjahres sein. Hierzu zählen außergewöhnliche Anzeigen, aufsehenerregende Messestände, ausgezeichnete Internetauftritte oder erstklassige Flyer sowie Broschüren.
 
Eine Jury bestehend aus Marketing- und Mikrotechnikexperten wählt den/die Preisträger/in entsprechend der besten realisierten Idee aus. Kriterien sind hierbei der strategische Ansatz, der zielgruppenspezifische Ansatz sowie der Gehalt an Kreativität, Innovation & Originalität.s
 
Der Gewinner des IVAM-Marketingpreises erhält eine einjährige kostenfreie Mitgliedschaft im IVAM Fachverband für Mikrotechnik und genießt sämtliche Mitgliedervorteile und zudem hohe Sichtbarkeit in den IVAM-Medien, die internationale Reichweite haben. Des Weiteren erhält der Sieger die begehrte blaue IVAM-Marketingpreis-Trophäe.